Projekte

Baden-Württemberg

05 2015

Romantischer Ausblick inklusive

Unweit des Rotenberges arbeitete ein großes Hausser-Team mit ökologischen Materialien.

Manchmal machen die Fassadenarbeiten besonders Spaß - dann nämlich, wenn der Ausblick ein derart atemberaubender ist. In der Württembergstraße waren die Malerprofis bei einem von der Architektin Marlene Felger-Rüf geplanten Hausumbau tätig - mit Blick auf den wohl romantischsten Ort, den Stuttgart zu bieten hat. Das prachtvolle Mausoleum auf dem Rotenberg wurde von König Wilhelm I als Grabkapelle für seine geliebte Frau, die Zarentochter Katharina Pawlowna, errichtet.

Die glücklichen Männer an der Fassade waren Bekim und Blerim Krasniqi, die die 260 Quadratmeter Fläche mit einem Wärmedämmverbundsystem versahen und diese anschließend fachmännisch verputzten.
Innen bauten Vitor und Ton Karrica auf den Gipser- und Trockenbauarbeiten der Kollegen der Firma Hörz auf und verarbeiteten einen ökologisch mineralischen Oberputz auf Kalkbasis, der konservierungsmittelfrei ist und zur Optimierung des Wohnraumklimas beiträgt. Abschließend nahmen sie noch die Lackarbeiten an den Stahltreppen vor, bevor sie gemeinsam mit ihren Kollegen Abschied von dieser "aussichtsreichen" Baustelle nehmen mussten.
(Jz)